Ballistol zur Autopflege Ballistol zur Autopflege

Ballistol zur Autopflege

Ballistol eignet sich angeblich für über 100 Zwecke. Viele kennen es zur Waffenpflege. Das zweithäufigste Einsatzgebiet ist die Autopflege. Schmieren, pflegen und konservieren ist dabei nur das, was naheliegt. Ballistol hat aber durch eine chemische Besonderheit viel mehr zu bieten. Dieses Öl ist enorm reinigungsaktiv und emulgiert in Wasser. Etwas Ballistol im Waschwasser sorgt für Glanz und Witterungsschutz des Autolacks. Teerflecken und Insekten lassen sich leicht entfernen, wenn Ballistol kurz einwirkt und dann mit einem weichen Tuch abgewischt wird. In der Emulsion ist Ballistol auch ein perfektes Cockpit-Pflegemittel. Aluminium, Kunststoff, Leder oder Holzarmaturen im Innenraum mit einem weichen fusselfreien Tuch abwischen und schon glänzt alles wie neu.

Etwas Ballistol im Türschloss verhindert im Winter das Einfrieren. Die Schlösser und die Zentralverriegelung bleiben auch bei strengem Frost nach Wind und Wetter leichtgängig.

Türgummis können mit dem großen Universal-Pflegestift hauchdünn mit Ballistol benetzt werden. Dann sind die Türen und der Kofferraum vor anfrierender Nässe geschützt.

Ballistol ist bewährt bei der Motorkonservierung, für aktuelle Modelle ebenso wie für Oldtimer. Kolben und Zylinder bleiben blank, wenn sie mit Ballistol eingelagert werden.

Hier finden Sie alle Produkte von Ballistol.