Autoscheiben Autoscheiben

Streifenfrei saubere Autoscheiben

Scheiben: Selten ganz sauber und wenn doch dann mit Streifen! Kennen Sie das? Schluss damit und zwar ohne Mehraufwand. Entscheiden für streifenfrei saubere Autoscheiben ist nicht viel Arbeit sondern das „Gewusst Wie“.

Je nach Jahreszeit und Umwelt verschmutzen die Scheiben mehr oder weniger, schneller oder langsamer. Das gilt für Außen ebenso wie für den Innenraum. Wenn man Scheibenreiniger auf die von Schmutz, Staub, Laub, Nikotin und Fettablagerungen verschmutzte Scheibe sprüht und dann anfängt zu wischen, verschmiert die Mischung schnell zu einer gut haftenden und manchmal sogar klebrigen Masse. Wie Sie es besser machen und dabei noch Zeit sparen, erfahren Sie hier.

Autoscheiben streifenfrei sauber putzen

Bevor Sie an die Scheibenreinigung gehen, entfernen Sie zunächst den Schmutz von den Gummis und Scheibenwischern. Ansonsten hält die Freude an der sauberen Scheibe nur bis zum nächsten Wischen bzw. bis zum nächsten Regen.

  1. Waschen

    Waschen Sie die Auto-Scheibe zuerst mit warmem Wasser. Das Wasser sollte mind. 15°C wärmer (nach Gefühl) sein als die aktuelle Lufttemperatur. Die Mindesttemperatur des Wassers soll allerdings 50°C nicht unterschreiten.

    Dieser Arbeitsgang dient der Schonung der Scheibe. Denn die Schmutzpartikel und der feine Sand, der sich besonders im Sommer auf den Scheiben sammelt, verkratzt die Scheibe wenn man ihn nicht zuerst mit viel Wasser abspült.

  2. Reinigen

    Danach kommen unsere Scheibenreiniger zum Einsatz. Verwenden Sie diese nach Anleitung und lassen ihn z.B. bei vertrockneten Insekten und anderen hartnäckigen Verschmutzungen etwas einwirken.

  3. Spülen

    Spülen Sie nun mit klarem Wasser nach. Auch dabei muss die Temperatur des Wassers deutlich höher sein als die der Scheibe.

  4. Trocknen

    Mit unseren Mikrofasertüchern, Autoleder oder den Waffeltüchern wischen Sie die Scheiben nun trocken bis sie quietscht. Alles richtig gemacht? Dann ist die Scheibe jetzt streifenfrei sauber und es sind seit Beginn mit der Vorarbeit ca. 3 Minuten vergangen (Frontscheibe außen ohne Einwirkzeit).

  5. Autoscheiben in der Waschanlage

    Wenn Sie unsere Anleitung zur Reinigung der Autoscheiben befolgen, haben Sie schön saubere Scheiben. Die beschriebenen Arbeitsschritte kann aber keine Waschanlage leisten. Daher sollten Sie direkt nach der Wäsche in einer Waschanlage die Schritte 3 und 4 unserer Anleitung (siehe oben) durchführen.

    Reiniger in der Wasch-Wisch-Anlage

    Das Wischwasser für die Scheibenreinigung unterwegs ist im Vergleich zu der o.g. Scheibenreinigung nur eine Notlösung. Wichtig ist, dass Sie im Winter eines der fertigen Gemische von Reiniger und Frostschutz in die Wasch-Wisch-Anlage-einfüllen. Achten Sie auf die richtige Dosierung (Angebe auf der Verpackung), damit bei tiefen Temperaturen nicht das Wischwasser einfriert und die Leitungen zum Bersten bringt. Eine teure Reparatur wäre die Folge. Achten Sie auch darauf, dass Sie das Sommer-Wischwasser auf jeden Fall komplett leersprühen und dann noch mal mit einem halben Liter klarem Wasser die Anlage spülen. Erst danach sollten Sie das Winter-Gemisch einfüllen. Das liegt daran, dass sich nicht alle Reiniger einfach mit einender mischen lassen. Es können sogar kleine Verklumpungen entstehen, die dann die Leitungen verstopfen.

    Muss es unbedingt wieder der Spezialreiniger sein oder reicht auch Spiritus oder Spülmittel?

    Weder Spiritus noch Spülmittel sind unbedenklich für die Dichtungen und vor allem für die Oberflächen der modernen Kunststoffgläser von Rücklichtern und Scheinwerfern. Viel billiger sind diese Mittel auch nicht.




Weitere Themen die Sie interessieren könnten: