Fahrradpflege Fahrradpflege

Fahrradpflege

Die Pflege von Fahrrädern ist mittlerweile etwas komplexer geworden. Allerdings auch perfekter. Für die Schmierung am Fahrrad sind nur wenige Schmiermittel erforderlich. Reiniger für moderne Fahrräder müssen für Carbon, Gummi, Aluminium, Lack, unterschiedliche Kunststoffe und Metalle, eloxierte Oberflächen, Chrom Mattlack usw. geeignet sein. Angreifen dürfen sie diese Materialien natürlich nicht. Außerdem soll der Reiniger biologisch abbaubar und hautfreundlich sein. Ein Fahrradreiniger der solches leisten kann ist aber nicht im 1-Euro-Shop zu finden. Für den Rostschutz von Oberflächen am Fahrrad gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Neben der Beschichtung z.B. mit Zink oder Lack sind vor allem Öle, Fette und Wachse in der Lage, vor Rost zu schützen.

E-Bike-Pflege

Die Pflege von E-Bikes unterscheidet sich nur in wenigen Punkten von der „normalen“ Fahrradpflege. Der wichtigste Punkt ist die Kettenpflege bei E-Bikes. Die Ketten von E-Bikes sind hohen Zuglasten ausgesetzt. Das gilt insbesondere für E-Bikes mit kräftigen Motoren. Auch die jährliche Kilometerleistung ist bei E-Bikes deutlich höher. Dazu kommen Kontakte, die beim Einsprühen durch die Beschaffenheit des Öles nicht überbrückt werden dürfen. Daher gibt es besondere Kettenöle für E-Bikes.