Drohnen reinigen & pflegen Drohnen reinigen & pflegen

Drohnen reinigen und pflegen

Drohnen und auch Modell-Hubschrauber benötigen allgemein nur wenig und vor allem umsichtige Pflege und Reinigung. Die Drohne sammelt bei Start und Landung den meisten Schmutz auf. Aber auch in der Luft wird die Drohne oder der Quadcopter schmutzig.

Tipp: Beim Alltags-Experten finden Sie ein Drohnen-Reiniger Set und ein großes Drohnen-Pflege-Set mit allem, was man zur Reinigung und Pflege von Drohnen benötigt.

Drohnen reinigen

Drohnen richtig und vorsichtig reinigen

Drohnen besitzen sehr empfindliche Oberflächen und filigrane Mechaniken. Bei der Reinigung fängt man daher grundsätzlich mit der vorsichtigsten Variante an. Dazu gehört vor allem ein sehr feinmaschiges und hochwertiges Mikrofasertuch. Auch der Applikator Pro gehört für die Drohnenreinigung zur Grundausstattung.

Grundsätzlich gilt: Bevor Sie mit der Reinigung und Pflege Ihrer Drohne beginnen, sollten Sie nachsehen, ob der Hersteller in der Gebrauchsanleitung Angaben zu den erlaubten und verbotenen Reinigungsmitteln gemacht hat.

Äußere Verschmutzung der Drohne

Haben sich Staub, Sand, Gras und andere Verunreinigungen an der Oberfläche der Drohne abgesetzt müssen diese sorgfältig entfernt werden. Das geht mit guten und sehr engmaschigen Mikrofasertüchern und auch mit Druckluftspray. Aber auch bei diesen beiden Werkzeugen muss man sehr vorsichtig sein. Das Druckluftspray lieber erst mal mit etwas zu viel Abstand kurz anwenden und dann langsam näherkommen. Dabei möglichst nicht in Richtung des Zentrums der Drohne oder des Modellhubschraubers sprühen, sondern von innen nach außen. So kann der gelöste Schmutz nicht auch noch in kleine Fugen, Zwischenräume oder sogar in die Mechanik geraten.

Ist der Schmutz auf diese Weise entfernt worden, kann die Drohne nun mit dem feinen Mikrofasertuch vorsichtig abgewischt werden. Um kleine Winkel, Ecken und andere schwer zugängliche Stellen der Drohne zu reinigen ist der Applikator Pro perfekt geeignet.

Nur wenn diese trockenen Reinigungsarbeiten Sie noch nicht vollständig zufrieden stellen, verwenden Sie als nächstens ein befeuchtetes Mikrofasertuch und einen befeuchteten Applikator. Sollten dann einzelne Flecken übrigbleiben, die Sie unbedingt entfernen möchten, sollten Sie keinen scharfen Reiniger verwenden, sondern ein Öl welches entweder auf Silikon oder auf medizinisch reinem Weißöl basiert. Beide Produkte sind im Drohnen-Reinigungs-Set-Plus enthalten, können aber auch einzeln beim Alltags-Experten bestellt werden.

Reinigung der Mechanik von Drohnen

Wichtiger als das Gehäuse und andere Äußerlichkeiten der Drohne ist die Reinigung und Pflege der Drohnenmechanik. Die aufgesammelten Verunreinigungen bilden mit der Zeit je nach Umgebung und Feuchtigkeit relativ klebrige Substanzen, die die Leichtgängigkeit herabsetzen und den Verschleiß erheblich erhöhen. Wenn es darum geht die Mechanik zu reinigen, empfehlen wir eine kleine Bürste, die auch schon dem kleinen Drohnen-Reiniger Set beiliegt. Auch für die Reinigung der Drohnenmechanik kommen wieder Tücher und Druckluftspray zum Einsatz. Und wie immer vorsichtig in Richtung Freiraum sprühen und wischen.

Ölen und Schmieren von Drohnen

Das Thema Ölen und Schmieren ist bei Drohnen wird viel diskutiert. Wenn Sie einzelne bewegliche Teile Ölen müssen, sollten Sie zweierlei beachten:

Weniger ist mehr

Es ist nur wenig Öl erforderlich und Leichtgängigkeit herzustellen. Ein geeignetes Öl reduziert die Reibung wodurch der Verschleiß reduziert wird und je nach Bauteil auch das Fluggeräusch der Drohne. Nehmen Sie zu viel Öl, besteht das Risiko, dass dort noch mehr Schmutz festgehalten wird als an den trockenen Stellen. Daher empfehlen wir nicht wie in vielen sogenannten „Tips“ zu lesen, ein Ölspray zu verwenden. Wenn Sie Öl auftragen, verwenden Sie dazu einen Präzisions-Ölstift, der jeweils nur einen kleinen Tropfen Öl abgibt. Ein Ölstift ist auch im großen Drohnenreinigungs-Set enthalten.

Nicht irgendein Öl nehmen

Öle sind nicht nur zur Schmierung da. Viele Öle sind auch starke Reiniger, andere kriechen selbstständig und wieder andere sind sogar mit Wasser zu einer Emulsion vermischbar und wieder andere unterwandern Feuchtigkeit etc. Da können einige unerwünschte Eigenschaften bei sein, wenn es darum geht eine filigrane Mechanik zu schmieren. Wir raten dazu, Silikon-Öl für alle Kunststoffteile oder Ballistol zu verwenden, welches auf medizinisch reinem Weißöl basiert und auch zur Reinigung sehr gut geeignet ist. Beide Produkte sind komplett frei von Mineralöl, Säuren und Harzen, können auf allen Materialien angewendet werden und sind ebenfalls im großen Drohnenreinigungs-Set enthalten.