Dichten & Dichtungen erneuern bei Wohnwagen Dichten & Dichtungen erneuern bei Wohnwagen

Dichten und Dichtungen erneuern bei Wohnwagen und Wohnmobilen

Wohnwagen

Spröde und undichte Dichtungen von Fenstern, Klappen und Luken an Ihrem Wohnwagen können Sie mit der flüssigen Gummidichtung (3) auf vier Arten im Handumdrehen professionell neu abdichten:

Sichtbare Dichtungen ersetzen

Das häufigste Problem bei Wohnwagen und Wohnmobilen ist wohl, dass die sichtbaren Dichtungen der seitlichen Fenster, Dachfenster und der Türrahmen mit der Zeit spröde und rissig und dadurch undicht werden. Hier sollten Sie bei den ersten Anzeichen die Dichtungen erneuern, da die eindringende Feuchtigkeit direkt in die Wände zieht und einen erheblichen Schaden verursacht.

Zuerst sollten Sie die alte Dichtung entfernen und die Flächen mit einen Entfetter reinigen. Anschließend können Sie die flüssige Gummidichtung als neue Dichtung ganz einfach mit der Kartusche auftragen und glatt ziehen. Für das heraus pressen der Gummidichtung benötigen Sie keine große Kraft, wie es bei Kartuschen für Kartuschenpistolen üblicherweise der Fall ist. Das liegt daran, dass die spezielle Kartusche der flüssigen Gummidichtung über einen eigenen Hebel verfügt der beim herunter drücken mit dem Daumen oder einem anderen Finger die Dichtmasse gleichmäßig und gut dosierbar frei gibt.

Wie Sie eine Dichtung an einem Ausstellfenster oder an einer Klappe herstellen, erfahren Sie im Abschnitt: Herstellung einer einseitig klebenden Gummidichtung.

Dichten und Verkleben in einem Arbeitsschritt

Sollten Sie eine Stelle dauerhaft abdichten wollen, kann die flüssige Gummidichtung einfach aufgetragen und entsprechend der Anleitung mit beiden Teilen verklebt werden. Die Abdichtung wirkt sofort nach dem Abbinden der Dichtmasse. Diese Variante wird z.B. verwendet, wenn dauerhaft montiertes Zubehör an die Außenwand des Wohnwagens geschraubt werden soll. In diesem Fall wird die flüssige Gummidichtung zusätzlich zur Verschraubung verwendet, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Beispiele dafür sind die Montage einer Klimaanlage oder Markise. Die Gummidichtung erzeugt eine mittlere Klebkraft und kann daher bei Bedarf auch wieder entfernt werden. Wenn Sie eine Dichtmasse mit hoher Klebkraft benötigen, empfehlen wir Ihnen die Klebe- und Dichtmasse von SchleTek. Die Klebe- und Dichtmasse erzeugt eine Klebkraft von 32 kg je cm² und eignet sich so als Montagekleber mit der Fähigkeit der dauerhaften Abdichtung. Einsatzbeispiele an Wohnwagen und Wohnmobil sind das Einkleben von Fensterrahmen und der nachträgliche Einbau von Serviceklappen und Versorgungsklappen.

Herstellung einer einseitig klebenden Gummidichtung

Möchten Sie zum Beispiel eine Klappe neu abdichten, ist es sinnvoll, wenn die Dichtung an einer Seite angeklebt wird. Die andere Seite wird beim Abbinden mit einem Trennmittel benetzt. So kann diese Seite nicht mehr verkleben. Fertig ist die neue Dichtung. Bei Wohnwagen wird diese Methode am häufigsten angewendet. Beispiele dafür sind bei Dichtungen an Serviceklappen, Versorgungsklappen, Türen und an Ausstellfenstern.

Herstellung einer demontierbaren Dichtung

Wenn Sie eine Dichtung benötigen, die an keiner Seite kleben soll, werden beide Teile, mit dem Trennmittel benetzt und dann die flüssige Gummidichtung aufgetragen. Nach dem Abbinden haben Sie eine perfekt passende Dichtung, die Sie immer wieder lösen und neu einsetzen können. Das ist perfekt für Zubehör, welches hin und wieder an den Wohnwagen oder an das Wohnmobil montiert und demontiert wird. Das können zum Beispiel Haltearme für Satellitenschüsseln, Fahrradträger, Montagevorrichtungen für Deichseln oder für Abdeckungen von Kabeldurchführungen sein. Aber auch Dichtungen für Flansche, Pumpen und Kupplungen können so individuell hergestellt werden.

Hier nochmal eine Aufzählung aller Produkte die Sie benötigen um alle vier Arten von Dichtungen herzustellen:

Wenn Sie ein komplettes Fenster oder eine Serviceklappe einbauen möchten, sollten Sie die Klebe- und Dichtmasse von SchleTek verwenden. Mehr hierzu finden Sie unter Wohnwagen Fenster und Serviceklappen einbauen.