Imprägniermittel Imprägniermittel

Imprägniermittel

Eine Imprägnierung dient nicht nur der Erhöhung der Wassersäule.

Zwar denkt man bei einer Imprägnierung zunächst an die Verbesserung der Wasser-Undurchlässigkeit, aber es geht auch um andere Aspekte:

Vogeldreck, UV-Strahlung, Waschanlagen, sandiger Wind, Wasser, Trockenheit, Umweltgifte; dies und ggf. noch viel mehr müssen Textilien überstehen und danach noch gut aussehen.

Imprägniermittel gibt es in Hülle und Fülle. Nicht alle sind so wirksam, wie Sie es sich vorstellen. Außerdem ist seit einigen Jahren die Gesundheits-Schädlichkeit von Nanopartikeln, mit denen besonders gut imprägniert werden konnte, nachgewiesen. Mittlerweile gibt es hochwirksame Imprägniermittel, die sowohl Kunstfasern als auch Naturfasern langanhaltend imprägnieren und wirksam vor Durchnässung schützen, ohne auf Nanopartikel angewiesen zu sein. Ein gutes Imprägniermittel umschließt jede einzelne Faser, ohne die Atmungsaktivität des Textils zu behindern.

Achten Sie bei der Anwendung von Imprägniermitteln darauf, vorher das Gewerbe also die Kleidung , das Zelt oder das Verdeck zu reinigen. Die Imprägniermittel schützen mit ihren Wirkstoffen einzelne Fasern. Das kann nur funktionieren, wenn diese Fasern frei von Fremdkörpern wie Schmutz und Reinigungsmittel-Rückstände sind. Wenn der Stoff frisch gereinigt ist, ist der beste Zeitpunkt für eine neue Imprägnierung.

Beispiel Imprägnierung für Sportkleidung

Funktionskleidung von Sportlern muss häufiger gewaschen werden. Dazu kommt eine hohe Abnutzung durch Reibung z.B. an Sporthosen von Bikern und je nach Disziplin viel Schmutz auf der Kleidung. Selbstverständlich soll die Funktionskleidung gut imprägniert sein und es auch bleiben und dabei atmungsaktiv sein. Keine leichte Aufgabe.

Beispiel Cabrio-Verdeck imprägnieren

Falsch ist die Behauptung, dass ein Cabrio-Verdeck keine Pflege oder keine Imprägnierung benötigt. Wer dieser Empfehlung folgt, wird bald unerwünschte Spuren auf seinem Verdeck finden. Richtig ist, dass Cabrios, für die ein moderner Stoff für das Verdeck verwendet wurde, nur selten Probleme mit der Dichtigkeit des Stoffes haben. Denn für moderne Cabrio-Verdecke werden dreilagige und besonders hochwertige Materialien verwendet. Die mittlere Schicht sorgt für die Dichtigkeit und besteht aus weichen Kunststoffen oder Kautschuk-Varianten. Eine Imprägnierung sorgt aber nicht nur bei alten Verdeck-Stoffen für Dichtigkeit, sondern bei neuen Verdecken für eine Schmutzabweisende Schicht auf der Außenhaut des Verdecks. Daher ist eine Imprägnierung für alle Verdecke sinnvoll. Ansonsten wird das Soft-Top schmutzig und spröde, es verbleicht und verschimmelt. Nässeschutz ist eine der wichtigsten Funktionen der Imprägnierung – auch wenn das Verdeck wasserdicht ist. Die oberste Textilschicht schimmelt ebenso schnell wie alle anderen Stoffe, die im feuchten Milieu verbleiben. Klappen Sie daher nie das Verdeck auf, wenn es noch feucht ist. Unsere Imprägniermittel sorgen dafür, dass die Textilschichten des Cabrio-Verdecks sich erst gar nicht mit Wasser vollsaugen.